Futter für Einzeller und Plakton als Jungfischfutter im Süsswasseraquarium

   Süsswasser
                        Fische
                       
Schnecken/Muscheln
spacer
Molche/Salamander/Frösche

                Einzeller/Jungfischfutter
spacer
Krebse/Garnelen

      
Seewasser

Jungfischfutter in Form von kleinen Einzellern, Parmecien (Pantoffeltierchen), etc. lassen sich recht einfach züchten. Hierzu sind im Internet viele Artikel vorhanden.

Wir vermehren meist ein größeres Sammelsurium von Einzellern, um bestmögliche Aminosäurensequenzen den fragilen Jungfischen zuzuführen.
Hierzu wird einfach etwas Schlamm aus dem Aquarienfilter entnommen und in einem leicht durchlüfteten Aquarium (zuvor das Becken gut säubern), ohne Filterung, verteilt. Nun werden einige geschälte Weizenkörner oder eine kleine Spur Weizenmehl eingebracht und alles für 3-5 Tage in Ruhe gelassen. Nun müssten viele Einzeller dicht über dem Boden schwebend, sichtbar sein. Bevor nun die Einzeller als Jungfischfutter abgesaugt werden, wird ein paar Stunden vorher "Artificial Plancton" oder "Sealife Proaktiv" Größe 1 ins Becken gegeben und kräftig für kurze Zeit (30 sec.) durchlüftet. Sobald sich aller Schlamm wieder gesetzt hat, können die Einzeller abgesaugt werden und direkt zu den Jungfischen ins Becken. Diese Anreicherung mit Futter ist alle 3 Tage zu wiederholen.

Um schädliche Ansammlungen von Wasserschadstoffen zu vermeiden, muss das "Einzellerbecken" regelmäßig gereinigt werden. Alle zwei bis vier Wochen ist dies generell der Fall, d.h. wir benötigen hierfür immer zwei separate Aquarien.

Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)